Yannik Fleer
B.Sc.


»Leidenschaft für neue Wege«, so lässt sich in aphoristischer Zusammenfassung darstellen, was die Arbeit von Yannik Fleer ausmacht. Die Herausforderungen der neuen Arbeitswelt motivieren ihn, innovative Arbeits- und Führungsmethoden auszuprobieren, anzupassen und für die jeweilige Organisation nutzbar zu machen.

Bereits während dem Studium der Rechtswissenschaften in Münster und der Sozialwissenschaften in Köln, bei dem Yannik Fleer zu den besten fünf Prozent seines Jahrgangs gehörte, begann er seine Ausbildung zum systemischen Organisationsberater im Wissenschaftlichen Institut für Beratung und Kommunikation. Als zertifizierter Systemischer Trainer bildet er Führungskräfte in der Ausbildung Systemische Organisationsberatung (SOB®) aus. Darüber hinaus ist der Ausbilder im Lead°-Programm der Circle Akademie, das sich direkt an junge Führungskräfte, ProjektleiterInnen und FachexpertInnen richtet.

Yannik Fleer ist begeisterter Anwender neuer Arbeitsformen: agiles Arbeiten (z.B. nach Frameworks wie Scrum) und agiles Führen sind Themen, die mittlerweile auch im Mittelpunkt organisationaler Veränderungsprozesse stehen. Wie kann begeistert man die Menschen für selbstorganisiertes und innovatives Arbeiten. Welche Voraussetzungen hat das, sowohl innerhalb der Organisation, als auch menschlich?

Neben seiner Tätigkeit im WIBK ist Yannik Fleer Gastdozent an der Universität zu Köln für systemische und soziologische Organisationsberatung und systemisches Coaching. Er ist Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Systemische Organisationsberatung (GSOB) und im digitalpolitischen Think Tank D 64 - Zentrum für digitalen Fortschritt.

Mitgliedschaften

Kontakt aufnehmen

Social Media