Symposium

»Neue Aufgaben für systemische Beratung in der VUCA-Welt«


Die VUCA-Welt: Was ist das?

Kaum ein Modell wird derzeit in der wissenschaftlichen Management-Community stärker diskutiert als die VUCA-Welt. Was bedeutet die Abkürzung VUCA überhaupt?

V steht für volatility (Volatilität: Innerhalb kurzer Zeit können gravierende Schwankungen auftreten), U  für uncertainty (Unsicherheit: Ereignisse sind zunehmend unvorhersehbar und treten unerwartet ein), C für complexity (Komplexität: Die Situation ist bestimmt von zahlreichen Faktoren, die sich wechselseitig beeinflussen) und schließlich das A für ambiguity (Ambiguität: Kausale Zusammenhänge sind in komplexen Systeme gänzlich unklar). VUCA ist gegenwärtig Schlagwort: alles verändert sich, nichts mehr ist sicher, Zusammenhänge werden zunehmend komplexer, und vieles wird zunehmend mehrdeutig. Abweichend von der Vorstellung von Stabilität und Gleichgewicht beschreibt das Akronym den neuen Normalzustand als mehr oder weniger instabilen Zustand am Rande des Chaos, dem es in der aktuellen Arbeitswelt zu begegnen gilt.

Im Umgang mit der VUCA-World gibt es eine Fülle von Fragen und neuer Konzepte - von agilem Projektmanagement über agile Führung oder agile Organisationen bis zu Industrie 4.0 und neuen Arbeitsformen insgesamt. Diese Fragestellungen beschäftigten die Referenten und Teilnehmenden des 17. Symposiums der Deutschen Gesellschaft für Systemische Organisationsberatung (GSOB).

Die Erörterung des Begriffes stellte den Beginn der Vorträge in unserem diesjährigen Symposium dar – Dr. Gerda Volmer führte in die Herausforderungen und Ansätze der VUCA-World ein.

Spannender Austausch

Das mittlerweile 17. Symposium – eine Gemeinschaftsveranstaltung der GSOB und des WIBK – fand wie bereits beim letzten Mal im Hotel-Restaurant zur Bachmühle in Fulda statt.

GSOB-Vorsitzender Axel Hillbrink und Prof. Dr. Eckard König vom WIBK begrüßten die Teilnehmenden. In der offenen Vorstellungsrunde zeigte sich, dass sich eine bunte, heterogene Mischung, mit Teilnehmenden aus unterschiedlichen Organisationen, Unternehmen und Disziplinen zusammengefunden hatte. 

Die drei Tage waren gefüllt mit spannenden Vorträgen, die inspirierende Diskussionen entfachten und zur Klärung des komplexen Themas beitrugen. Der Austausch von Erfahrungen stand hierbei stets im Fokus und es wurden Anregungen, Lösungsansätze und verschiedene Konzepte rege erörtert – insbesondere wurde auch die Frage behandelt, was das für systemische Organisationsberatung in unterschiedlichen Feldern bedeutet. Mittags und abends bot sich jeweils in gemütlicher Runde, die Möglichkeit zu weiterführenden Diskussionen sowie der Vernetzung und freundschaftlichem Austausch.

Am Sonntag endete die Zusammenkunft mit dem abschließenden Vortrag »Systemische Organisationsberatung agiler Organisationen: Was heißt das?« gehalten von Prof. Dr. Eckard König.

Wie begegnet man der VUCA-Welt?

Den schwierigen Bedingungen der VUCA-Welt ist - so das einhellige Ergebnis der Teilnehmenden - am besten mit systemischen Methoden zu begegnen. Die Ausbildung Systemische Organisationsberatung und die Master-Ausbildung Systemisches Business-Coaching bieten eine adäquate Antwort auf die Herausforderungen unserer Zeit. 

Nehmen Sie Kontakt auf

Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns oder lernen Sie uns persönlich kennen.

Kontakt

Rundbrief abonnieren